• Zusatzversicherung Heilpraktiker

    NaturPRIVAT

    Für naturheil­­kund­liche und alter­native Heil­methoden

    • Behandlung durch Heilpraktiker oder Ärzte für Naturheilverfahren
    • Alternative Therapien, wie zum Beispiel Akupunktur

Warum ist eine Zusatzversicherung Heilpraktiker wichtig?

Ob bei Migräne, chronischen Rückenschmerzen, Burnout oder Hautbeschwerden – die Behandlung durch den Heilpraktiker oder einen Arzt für Naturheilverfahren wird in Deutschland immer beliebter. Denn das umfangreiche Angebot aus bspw. Osteopathie, Akupunktur, TCM oder Massagen ergänzt die klassische Schulmedizin in einem ganzheitlichen Behandlungsansatz.
Doch der Gang zum Heilpraktiker oder zu einem Arzt für Naturheilverfahren wird von den gesetzlichen Krankenkassen zumeist nicht oder nicht komplett übernommen. Die Therapie oder Anwendung kann dann schnell teuer werden. Und bei der Gesundheit zu sparen ist keine Lösung. Mit der Zusatzversicherung Heilpraktiker bleiben die Ausgaben überschau- und planbar. Die Zusatzversicherung übernimmt 80 % der Kosten.

Leistungsumfang: Das sichert Ihre neue Heilpraktiker-Versicherung ab

Arzneimittel

  • Pflanzliche Arzneimittel (zum Beispiel Hustenlöser)
  • Homöopathische Arzneimittel

Behandlungen

  • Durch Heilpraktiker mit unbeschränkter Heilpraktikererlaubnis
  • Oder Ärzte für Naturheilverfahren

Heilmittel

  • Aus dem GebüH oder Hufelandverzeichnis
  • Zum Beispiel: Osteopathie, Chirotherapie oder Massage

Was kostet die Zusatzversicherung für Naturheilkunde?

Mit einer Zusatzversicherung geht ganzheitliche Gesundheitsversorgung leicht: Ihr Kunde wählt seinen Behandler. Wir beteiligen uns an den Kosten.

Online-Rechner

NaturPRIVAT
Ihr monatlicher Beitrag
Naturheilkundliche und alternative Heilmethoden
Behandlungen durch Ärzte für Naturheilverfahren oder Heilpraktiker
80%
Heilmittel
80%
Arznei- und Verbandmittel
80%
Es handelt sich um Tarifauszüge; Grundlage für den Versicherungsschutz sind die Allgemeinen Versicherungsbedingungen und die Tarife. Beiträge ohne Versicherungssteuer.

Erstattungsbegrenzungen für Leistungen bei NaturPRIVAT

In den ersten beiden Kalenderjahren ist die Erstattung begrenzt: Im ersten Jahr erstatten wir 80% von max. 625 Euro und in den ersten beiden Kalenderjahren zusammen max. 80% von 1.250 Euro. Ab dem dritten Kalenderjahr begrenzt sich die Erstattung jährlich auf 80% von 1.250 Euro. Wir zahlen maximal aus:
Erstattungsbegrenzungen NaturPRIVAT

Erklärvideo zur NaturPRIVAT

Häufig gestellte Fragen zur NaturPRIVAT

Das fragen unsere Kunden

Zahlt die Zusatzversicherung auch Homöopathie oder Osteopathie?
  • Ja. Die Versicherung erstattet alle Leistungen, die im Hufelandverzeichnis oder im Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker stehen.

    Ja. Die Versicherung erstattet alle Leistungen, die im Hufelandverzeichnis oder im Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker stehen.

Erhalte ich auch Erstattungen für Psychotherapie?
  • Nein. Dafür gibt es zwei Gründe: Psychotherapeutische Behandlungen gehören zu den Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung. Und: Psychotherapie (Gesprächstherapie) ist kein Naturheilverfahren.

    Nein. Dafür gibt es zwei Gründe: Psychotherapeutische Behandlungen gehören zu den Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung. Und: Psychotherapie (Gesprächstherapie) ist kein Naturheilverfahren.

Was ist das GebüH? Und was ist das Hufelandverzeichnis?
  • GebüH steht für das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker: Es enthält die üblichen Kosten für Untersuchungen und Behandlungen. Es ist keine Richtlinie, sondern eine Berechnungshilfe.

    Mit dem Hufelandverzeichnis arbeiten naturheilkundlich tätige Ärzte: Es listet bewährte alternative Untersuchungs- und Behandlungsmethoden auf.

    GebüH steht für das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker: Es enthält die üblichen Kosten für Untersuchungen und Behandlungen. Es ist keine Richtlinie, sondern eine Berechnungshilfe.

    Mit dem Hufelandverzeichnis arbeiten naturheilkundlich tätige Ärzte: Es listet bewährte alternative Untersuchungs- und Behandlungsmethoden auf.

Was ist der Unterschied zwischen einem Arzt für Naturheilverfahren und einem Heilpraktiker?
  • Der Unterschied liegt im Ausbildungsweg: Der Arzt hat an einer Universität Schulmedizin studiert. Nach erfolgreichem Abschluss erhält er die Approbation. Das heißt: Er darf sich Arzt nennen und den akademischen Heilberuf ausüben. Naturheilkunde ist eine zusätzliche Weiterbildung. Ein Heilpraktiker absolviert eine schulische Ausbildung. Für die Heilpraktikererlaubnis muss er eine Prüfung beim örtlichen Gesundheitsamt ablegen.

    Der Unterschied liegt im Ausbildungsweg: Der Arzt hat an einer Universität Schulmedizin studiert. Nach erfolgreichem Abschluss erhält er die Approbation. Das heißt: Er darf sich Arzt nennen und den akademischen Heilberuf ausüben. Naturheilkunde ist eine zusätzliche Weiterbildung. Ein Heilpraktiker absolviert eine schulische Ausbildung. Für die Heilpraktikererlaubnis muss er eine Prüfung beim örtlichen Gesundheitsamt ablegen.

Wie lange ist die Wartezeit?
  • Für die Zusatzversicherung NaturPRIVAT gibt es keine Wartezeiten. Nach Vertragsabschluss und dem vereinbarten Versicherungsbeginn können Sie direkt Leistungen erhalten. In den ersten beiden Jahren gelten jedoch Erstattungshöchstgrenzen.

    Für die Zusatzversicherung NaturPRIVAT gibt es keine Wartezeiten. Nach Vertragsabschluss und dem vereinbarten Versicherungsbeginn können Sie direkt Leistungen erhalten. In den ersten beiden Jahren gelten jedoch Erstattungshöchstgrenzen.

Wie lange ist die Vertragslaufzeit und wie sind die Kündigungsfristen?
  • Der Versicherungsvertrag wird zunächst bis zum Ende des nächsten Kalenderjahres abgeschlossen. Er verlängert sich stillschweigend um ein Kalenderjahr, wenn Sie ihn nicht mit einer Frist von drei Monaten zum Jahresende kündigen.

    Der Versicherungsvertrag wird zunächst bis zum Ende des nächsten Kalenderjahres abgeschlossen. Er verlängert sich stillschweigend um ein Kalenderjahr, wenn Sie ihn nicht mit einer Frist von drei Monaten zum Jahresende kündigen.