• Versicherungskammer Maklermanagement Kranken Tipps zur betrieblichen Krankenversicherung

    Tipps für Makler rund um die bKV

    Begleitung in Beratung und Abschluss

     

Flexible Modelle für die Einrichtung einer bKV

Die betriebliche Krankenversicherung bietet Arbeitnehmern einfachen Zugang zu hochwertigen privaten Versicherungsleistungen. Damit Sie Ihren Kunden ein optimales Angebot unterbreiten können, stehen Ihnen fünf Vorsorge- und Absicherungstarife zur Verfügung. Auf dem Weg zum Abschluss begleiten wir Sie Schritt für Schritt.

Arbeitgeber-Portal

Eine betriebliche Krankenversicherung gilt immer für mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens. Änderungen in der Belegschaft müssen umgehend mitgeteilt werden. Für die Verwaltung des laufenden Vertrages steht Arbeitgebern unser Arbeitgeber-Portal zur Verfügung.
Versicherungskammer Maklermanagement Kranken - Verträge im Arbeitgeber-Portla verwalten
Unsere Tarife sind arbeitgeberfinanzierte Gruppenversicherungen. Dadurch entfallen individuelle Gesundheitsprüfungen und Wartezeiten. Der Tarif VorsorgePro und die vier bKV-Tarife bieten Ihnen vielfältige Kombinationsmöglichkeiten für Ihre Kundenansprache. Sollte ein AG nur ein begrenztes Budgetvolumen haben, schauen Sie nach Lösungen auf unser Seite zum Thema Up-Selling!

Die bKV im Überblick

  • Finanziert der Arbeitgeber voll, müssen alle sozialversicherungspflichtig unbefristet angestellten Mitarbeiter angemeldet werden.
  • Ab mindestens zehn versicherungsfähigen Mitarbeitern sind alle bKV-Produkte abschließbar
  • Die Weiterführung des Versicherungsschutzes bei Austritt aus dem Unternehmen ist ohne Gesundheitsprüfung möglich

Steuerrechtliche Varianten

  • Normalversteuerung: Der Versicherungsbeitrag wird wie das Gehalt normalversteuert. Dadurch sinkt das Nettoeinkommen des Arbeitnehmers.
  • Nettolohnversteuerung: Der Arbeitgeber übernimmt alle Abgaben, der Nettolohn des Arbeitnehmers bleibt gleich.
  • Pauschalierte Versteuerung: Der Beitrag zur bKV wird normalerweise jährlich bezahlt, der Nettolohn des Arbeitnehmers bleibt gleich. Bei erhöhtem Aufwand ist diese Variante für den Arbeitgeber etwas günstiger als die Nettolohnversteuerung (möglich ab 20 Versicherten).

Unsere Spezialisten für die betriebliche Krankenversicherung

  • Wir beraten Sie zu Ansprache- und Vertriebskonzepten rund um die Krankenversicherung.
  • Wir begleiten Sie bei den Vertriebsgesprächen mit dem Kunden.
  • Wir unterstützen Sie bei der Einführung der betrieblichen Krankenversicherung bei Ihrem Kunden.
Michael Krzyzek Regionalleiter betriebliche Krankenversicherung

Regionalleiter betriebliche Krankenversicherung Norddeutschland

Roland Aschenberger Regionalleiter betriebliche Krankenversicherung Süddeutschland

Regionalleiter betriebliche Krankenversicherung Süddeutschland